Diese Website ist keine offizielle Webseite von Zeugen Jehovas. Sondern von einer privaten Person (siehe Impressum). Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info dazu in den Datenschutzbestimmungen.


Zur Erde wurde der Teufel schon hinabgeschleudert

Übrigens, Jehovas Zeugen bzw. Zeugen Jehovas erfüllen eine wichtige Prophezeiung von Jesus Christus: „Und die gute Botschaft … wird auf der ganzen bewohnten Erde bekannt gemacht werden…“ (Die Bibel, Matthäus 24:14). Jedes Jahr Milliarden Stunden. In rund 1000 Sprachen. Die Botschaft muss also wichtig sein. Doch ist es auch die beste Botschaft, die es jemals gab?
Die Bibel enthüllt was den Teufel und seine Dämonen in Zukunft erwartet
Zur Erde hinabgeschleudert/Abgrund der Untätigkeit/Todesurteil Den Teufel und seinen Dämonen bleibt nur noch eine kurze Frist

Der Bewegungsspielraum vom Teufel und den Dämonen wurde eingeschränkt

Der Bewegungsspielraum von Satan, der auch Teufel oder Urschlange genannt wird, wurde samt allen Dämonen schon stark eingeschränkt. Blenden Sie sich ein, in ein Geschehen, das im 20. Jahrhundert im Himmel stattfand:

Offenbarung 12:7-12 „Und Krieg brach aus im Himmel: Michael (Jesus Christus in seiner himmlischen Stellung) und seine Engel kämpften mit dem Drachen (Satan, der Teufel), und der Drache und seine Engel kämpften, 8 doch gewann er nicht die Oberhand, auch wurde für sie keine Stätte mehr im Himmel gefunden. 9 Und hinabgeschleudert wurde der große Drache — die Urschlange —, der Teufel und Satan genannt wird, der die ganze bewohnte Erde irreführt; er wurde zur Erde hinabgeschleudert, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeschleudert. 10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: „Jetzt ist die Rettung und die Macht und das Königreich unseres Gottes und die Gewalt seines Christus herbeigekommen, denn der Ankläger unserer Brüder ist hinabgeschleudert worden, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagt! 11 Und sie haben ihn wegen des Blutes des Lammes und wegen des Wortes ihres Zeugnisses besiegt, und sie haben ihre Seele selbst angesichts des Todes nicht geliebt. 12 Darum seid fröhlich, ihr Himmel und ihr, die ihr darin weilt! Wehe der Erde und dem Meer, weil der Teufel zu euch hinabgekommen ist und große Wut hat, da er weiß, daß er [nur] eine kurze Frist hat.““

Wann war dieser Krieg im Himmel, als der Teufel aus dem Himmel geworfen wurde?

Zum Beginn des Ersten Weltkrieges 1914. Warum kann man das so genau sagen? Da der Teufel von da an wusste, dass er nur noch eine kurze Frist hat, hatte er eine große Wut. Deshalb traten alle von Jesus Christus vorhergesagten Zeichen seiner Gegenwart deutlich zum Vorschein. Zum Beispiel der Erste Weltkrieg überhaupt seit Menschengedenken (Matthäus 24: 6-8). An der Erfüllung der ganzen Zeichen aus der Bibel sollten die Nachfolger von Jesus Christus erkennen können, dass die unsichtbare Gegenwart von Jesus Christus als König im Himmel begonnen hatte. Und dass es von da an nicht mehr lange dauern sollte, bis alle diese Dinge geschehen sollten, von denen Jesus Christus sprach (Matthäus 24:3,32-35). Außerdem kann man die Zeit mit einer biblischen Prophezeiung ganz genau ausrechnen.

Jetzt bleibt Satan, dem Teufel, gemäß der obigen Bibelstelle aus der Offenbarung nur noch eine kurze Frist. In dieser kurzen Frist führt er Krieg mit denen, „die die Gebote Gottes halten und das Werk des Zeugnisgebens für Jesus innehaben...

Offenbarung 12:17 der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, um Krieg zu führen mit den Übriggebliebenen ihres Samens, die die Gebote Gottes halten und das Werk des Zeugnisgebens für Jesus innehaben.

Was geschieht nach der kurzen Frist, in denen die Zeichen der Gegenwart von Jesus Christus deutlich zu Tage treten?

Die Offenbarung sagt aus, dass der große Widersacher, Satan, der Teufel, von einem großen Engel (Jesus Christus) für tausend Jahre gebunden und in einen Abgrund geschleudert wird.

Sobald die Tausendjahrherrschaft Christi zu Ende ist, soll Satan, der Teufel, gemäß dieser Prophezeiung aus der Offenbarung für „eine kleine Weile“ losgelassen werden. Doch nicht lange danach wird er (samt seinen Dämonen) in den Feuer- und Schwefelsee geschleudert, was ewige Vernichtung bedeutet.

Offenbarung 20:1-3 „Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabkommen mit dem Schlüssel des Abgrunds und einer großen Kette in seiner Hand. 2 Und er ergriff den Drachen, die Urschlange, welche der Teufel und der Satan ist, und band ihn für tausend Jahre. 3 Und er schleuderte ihn in den Abgrund und verschloß [diesen] und versiegelte [ihn] über ihm, damit er die Nationen nicht mehr irreführe, bis die tausend Jahre zu Ende wären. Nach diesen Dingen muß er für eine kleine Weile losgelassen werden.“

Offenbarung 20:7-10 „Und sobald die tausend Jahre zu Ende sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden, 8 und er wird ausziehen, um die Nationen, die an den vier Ecken der Erde [sind], irrezuführen, Gog und Magog, um sie zum Krieg zu versammeln. Die Zahl dieser ist wie der Sand am Meer. 9 Und sie rückten über die Breite der Erde vor und umringten das Lager der Heiligen und die geliebte Stadt. Aber Feuer kam aus dem Himmel herab und verzehrte sie. 10 Und der Teufel, der sie irreführte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geschleudert, wo [schon] sowohl das wilde Tier als auch der falsche Prophet [waren]; und sie werden Tag und Nacht gequält werden für immer und ewig.“

Dies bedeutet in der sinnbildlichen Sprache der Bibel den buchstäblichen Tod für immer und ewig (ohne Bewusstsein - siehe Prediger 9: 5, 6,10).

Die sichtbaren Zeichen der Gegenwart von Jesus Christus können ermuntern

Denn gemäß Matthäus 25:41 sagte Jesus: „Dann wird er (Jesus Christus) seinerseits zu denen zu seiner Linken sagen: ‚Geht weg von mir, ihr, die ihr verflucht worden seid, in das ewige Feuer, das für den Teufel und seine Engel bereitet ist."

Was können wir persönlich tun, damit wir nicht das Urteil empfangen, das Jesus Christus zu denen sprechen wird, die zu seiner "Linken" stehen? Wäre es nicht in jedem Fall gut, sich heute vor dem negativen Einfluss von Satan, den Teufel zu schützen? Und wie können wir uns vor Satan, den Teufel, und allen anderen Dämonen schützen?

>

Zitate aus der Bibel sind, wenn nicht anders angegeben, aus der lesefreundlichen und genauen Bibelübersetzung von Zeugen Jehovas, der Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift

Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke

Diese Website ist keine offizielle Webseite von Zeugen Jehovas. Sondern von einer privaten Person (siehe Impressum). Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info dazu in den Datenschutzbestimmungen.

Datenschutzbestimmungen | Nutzungsbedingungen | Impressum © Copyright 2019 Alle Rechte vorbehalten. Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke. Wenn nicht anders vermerkt, sind die Bibelzitate aus der Bibel, Neue-Welt-Übersetzung. Eine lesefreundliche und leicht verständliche Übersetzung der Bibel von Jehovas Zeugen

Impressum | Datenschutzbestimmungen